Strahlten bei der Übergabe mit der Sonne um die Wette: Jens Hinzmann vom Bauhof (von links), Bürgermeister Marcus Itjen, Ingo Marek vom Innenministerium, Christoph Nagelfeld von der Gemeindeverwaltung, Erster Gemeinderat Michael Göbel und Bauamtsleiterin Norma Warncke.

Strahlten bei der Übergabe mit der Sonne um die Wette: Jens Hinzmann vom Bauhof (von links), Bürgermeister Marcus Itjen, Ingo Marek vom Innenministerium, Christoph Nagelfeld von der Gemeindeverwaltung, Erster Gemeinderat Michael Göbel und Bauamtsleiterin Norma Warncke.

Foto: Seelbach

Cuxland

Wurster Nordseeküste: Geldsegen aus Hannover

Von Kristin Seelbach
14. April 2019 // 13:00

Unverhoffter Geldsegen für die Gemeinde Wurster Nordseeküste: Vom Land Niedersachsen hat die Kommune im Landkreis Cuxhaven jetzt stolze 250.000 Euro bekommen. Von dem Geld soll der größte Teil des neuen Bauhofs in Dorum finanziert werden. 

60 Prozent der Baukosten

Rund 420.000 Euro hat dieser Bau gekostet, inklusive Abriss des alten Gebäudes. Von der Bedarfszuweisung des Landes kann die Gemeinde rund 60 Prozent der Baukosten decken. Mit dem Neubau hat die Kommune die Zahl der bisher drei Bauhöfe auf zwei reduziert, spart damit zukünftig auch Geld.
Warum die Finanzspritze aus Hannover für Bürgermeister Marcus Itjen ein "Ritterschlag" ist und gegen wie viele Konkurrenten die Gemeinde sich im Kampf um das Geld durchsetzen musste, lest ihr am Montag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
731 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger