Ein totes Reh liegt nach der Kollision mit einem Auto am Straßenrand einer Landstraße

Ein totes Reh liegt nach der Kollision mit einem Auto am Straßenrand einer Landstraße

Foto: picture alliance / Julian Stratenschulte/dpa

Cuxland

Zahl der Wildunfälle gestiegen

14. Mai 2021 // 16:57

Bei mehreren Verkehrsunfällen im Cuxland ist es in den vergangenen Tagen häufiger zu Zusammenstößen mit Wild gekommen.

Die Gefahr eines Wildunfalls besteht vor allem in den Abend- und frühen Morgenstunden während der Dämmerung. Die Verkehrssicherheitsberaterin der Polizei in Cuxhave, Birte Heimberg, rät deshalb zu vorausschauendem Fahren und erhöhtem Gefahrenbewusstsein. Häufig überqueren Tiere in Waldabschnitten und an Feldrändern die Straße. Wichtig: Fuß vom Gas und immer bremsbereit sein! ,

Kontrollierte Kollision

„Schalten Sie das Fernlicht aus, um das Tier nicht zu blenden. Hupen Sie zusätzlich, das verscheucht das Wild in den meisten Fällen,“ so Birte Heimberg. Riskante Ausweichmanöver sind zu vermeiden. Fahrer sollten das Lenkrad stattdessen festhalten und bremsen, um so eine kontrollierte Kollision einzuleiten.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1656 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger