Ein Gespräch: Tobias Loewer aus Ihilenworth beerbt Revierförster Dieter Röhnisch (li.) der nach mehr als 40 Jahren in den Ruhestand gegangen ist.

Ein Gespräch: Tobias Loewer aus Ihilenworth beerbt Revierförster Dieter Röhnisch (li.) der nach mehr als 40 Jahren in den Ruhestand gegangen ist.

Foto: Lothar Scheschonka

Cuxland
Tiere

Zwei Förster erzählen

27. Juni 2020 // 20:00

Warm und trocken ist es derzeit im Cuxland. „Der nächste Dürresommer kommt“, sagt Tobias Loewer, „es ist der dritte in Folge. Eine Katastrophe für den Wald.“ Der neue Leiter der Revierförsterei Holzurburg weiß um die Aufgaben, die jetzt auf ihn und sein Team zukommen.

Der neue Förster ist im Amt

Seit kurzem ist der 29-Jährige fachkundiger Herr über insgesamt 1700 Hektar rund um Bad Bederkesa. Und damit Nachfolger von Dieter Röhnisch (65), der nach mehr als vier Jahrzehnten in den Ruhestand gegangen ist. Die beiden bleiben im Gespräch, tauschen sich aus. Auch an diesem Morgen.

Los geht es in den Wald

Das Thermometer ist wieder nach oben geklettert. 25 Grad zeigt es an, als Loewer und Röhnisch gemeinsam rausfahren in eine Fichtenabteilung beim Forsthaus, wo der Borkenkäfer auch in diesem Jahr seine Spuren hinterlässt.

Wie es mit dem Wald trotz der aktuellen Herausforderungen weiter gehen kann, lest ihr auf norderlesen.de.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

911 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger