Das Abitur 2018 ist geschafft. Zahlreiche Schüler mussten dafür in die Nachprüfungen gehen.

Das Abitur 2018 ist geschafft. Zahlreiche Schüler mussten dafür in die Nachprüfungen gehen.

Foto: Imago/Thomas Müller

Cuxland

Abitur 2018: Zahl der Nachprüfungen im Cuxland ist hoch

Von Jens Gehrke
25. Juni 2018 // 18:00

Abitur 2018: Dieses Jahr sind besonders viele Schülerinnen und Schüler im Kreis Cuxhaven in die Nachprüfungen gegangen. Vor allem in Mathe. Woran das liegt? Die Schulleiterinnen und Schulleiter betreiben Ursachenforschung. 

An einer Schule ist fast ein Drittel ist betroffen

2018 mussten oder wollten besonders viele Schülerinnen und Schüler im Cuxland in die Abitur-Nachprüfungen. Im Niedersächsischen Internatsgymnasium (NIG) in Bad Bederkesa traf es besonders viele, rund ein Drittel der 90 Schülerinnen und Schüler. Auch die Zahl derer, die durchfielen, stieg auf zehn an. Durch die zahlreichen Nachprüfungen fiel an einem Tag sogar der Regelunterricht aus.

Liegt es an den Mathe-Aufgaben?

Warum alle Schulen mehr Teilnehmer in den Nachprüfungen hatten, darüber rätseln die Schulleiter. Immer wieder genannt wird die Mathe-Prüfung als einer der Auslöser. Hintergrund: Durch einen Einbruch in einer Schule in Goslar mussten die Aufgaben für das Zentralabitur kurzfristig ausgetauscht werden. Waren die neue Aufgaben unglücklich gewählt?

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
836 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger