Blick in den ältesten und jüngsten Teil der Dauerausstellung im Aeronauticum: Das Museum verfügt über rund 16000 Objekte, Dokumente, Fotografien, Bücher und Zeitschriften. Ein Bruchteil davon, 370, findet sich in der Ausstellung wieder.

Blick in den ältesten und jüngsten Teil der Dauerausstellung im Aeronauticum: Das Museum verfügt über rund 16000 Objekte, Dokumente, Fotografien, Bücher und Zeitschriften. Ein Bruchteil davon, 370, findet sich in der Ausstellung wieder.

Foto: Heike Leuschner

Cuxland

Aeronauticum Nordholz: Museumsschatz aus Wertvollem und Kuriosem

11. Mai 2022 // 13:09

Das eine kaum größer als ein Daumennagel, das andere schwerer als sechs Elefantenbullen: nur zwei von 370 Exponaten, die im Aeronauticum zu sehen sind.

130 Jahre alte Visitenkarte

Die Visitenkarte ist vergilbt und kaum größer als eine Streichholzschachtel: Doch die akurate Handschrift ist auch nach 130 Jahren noch problemlos zu lesen. „Lieber Vater!“, ist auf der Rückseite vermerkt, „ich möchte Seeoffizier werden.“

Dauerleihgabe des Großneffen

Peter Strasser, der diesen Satz am 24. Dezember 1892 als 16-Jähriger geschrieben haben soll, fuhr tatsächlich später zur See. Die Visitenkarte stammt aus dem Nachlass, den der Großneffe Strassers, Peter Müller, dem Aeronauticum vor einigen Jahren als Dauerleihgabe überlassen hat.

Mehr Fakten zum Aeronauticum findet ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1501 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger