An der Aktion der Landwirte, des Landfrauenvereins Geestenseth und der Feuerwehren beteiligte sich auch Familie Beilke. Sie präsentierte ihren geschmückten Trecker in Sellstedt (von links): Pria, Papa Daniel, Haylie, Liam und Mama Angelina Beilke.

An der Aktion der Landwirte, des Landfrauenvereins Geestenseth und der Feuerwehren beteiligte sich auch Familie Beilke. Sie präsentierte ihren geschmückten Trecker in Sellstedt (von links): Pria, Papa Daniel, Haylie, Liam und Mama Angelina Beilke.

Foto: Lothar Scheschonka

Cuxland

Aktion im Cuxland: Trecker bringen Glanz in die Dörfer

18. Dezember 2020 // 19:42

Ein Funken Hoffnung: Aktion der Landwirte lässt Kinderaugen in Schiffdorf und Beverstedt leuchten.

Trecker in drei Gruppen unterwegs

Unter dem Titel „Ein Funken Hoffnung“ sind am Freitag bunt erleuchtete und weihnachtlich geschmückte Trecker im Konvoi in die Dörfer gefahren – und die Kinderaugen leuchteten allerorten. Während eine Gruppe von Landwirten durch Sellstedt und Donnern zog, war eine zweite Gruppe in Wehdel, Altluneberg und Geestenseth unterwegs. Die dritte Gruppe fuhr durch Wollingst, Osterndorf, Beverstedt und Heerstedt. Ein Zuschauer sagte: „Das ist eine der schönsten Weihnachtsgeschenke in dieser dunklen Zeit. Das ist einfach toll. Danke für den schönen Moment.“

Aktion von Landwirten, Landfrauen und Feuerwehr

47 Trecker durften bestaunt werden. Die Aktion haben Landwirte, der Landfrauenverein Geestenseth und die Feuerwehren auf die Beine gestellt. Nach Angaben der Veranstalter verhielten sich die Zuschauer vorbildlich, es wurden Abstände eingehalten, Mundschutz getragen und es waren keine größeren Gruppen zu sehen.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1364 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger