Unternehmer Christian Lürßen (links), CDU-Kreistagsabgeordneter Claus Götjen und Ortsvorsteher Bernd Beckmann (CDU, rechts) vermessen die Stelle, an der die Straße abgesackt ist.

Unternehmer Christian Lürßen (links), CDU-Kreistagsabgeordneter Claus Götjen und Ortsvorsteher Bernd Beckmann (CDU, rechts) vermessen die Stelle, an der die Straße abgesackt ist.

Foto: Gehrke

Cuxland

Autofahrer frustriert: Fahrbahn bei Wollingst sackt ab

Von Jens Gehrke
31. August 2018 // 09:00

Die Straße zwischen Wollingst und Osterndorf in der Gemeinde Beverstedt ist schon seit Jahren eine Huckelpiste. Jetzt hat der trockene Sommer dazu geführt, dass die Fahrbahn der L128 an einer Stelle weggesackt ist. Die Autofahrer sind frustriert. 

Tempo 30 auf der Strecke

Die Autofahrer müssen an der Stelle, an der die Fahrbahn am Rand weggesackt ist, sehr langsam fahren, damit das Auto nicht ins Wanken kommt oder aufsetzt. Am schwierigsten ist es, wenn noch ein Anhänger dabei ist. Die Straßenmeisterei hat die Strecke weitgehend auf Tempo 30 heruntergesetzt. Darüber ärgern sich viele Pendler, die zügig zum Arbeitsstelle wollen.

Sanierung gefordert

Der Wollingster Ortsvorsteher Bernd Beckmann (CDU) fordert eine grundlegende Sanierung der L128 zwischen Wollingst und Osterndorf. "Die Straße ist wirklich hinüber, seit Jahren findet einen Flickerei statt, die überhaupt nicht zielführend ist." Die zuständige Landesbehörde in Stade stellt zwar eine Erneuerung in Aussicht, kann aber noch keinen Termin nennen.

Kritische Stelle wird ausgebessert

Zumindest eine kleine Besserung ist für Wollingst geplant: Die besonders kritische Stelle auf der L128 mit der abgesackten Fahrbahn soll in der nächsten Woche ausgebessert werden. Das bestätigt die Straßenmeisterei in Hagen. Die Aufträge seien schon vergeben.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1619 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger