Als junges Dienstmädchen begleitete Irene Familie Schließke aus Westpreußen bis nach Bremervörde.

Als junges Dienstmädchen begleitete Irene Familie Schließke aus Westpreußen bis nach Bremervörde.

Foto: privat

Cuxland

Bederkesa: Schließkes Flucht und wie eine junge Polin sie rettete

17. März 2022 // 12:05

Bernd Schließke aus Bad Bederkesa flieht mit seiner Familie knapp vor Ende des Zweiten Weltkrieges aus Westpreußen. Eine Polin hielt die Familie am Leben.

Flucht: Ein Mädchen hielt sie am Leben

„Was jetzt in der Ukraine ist, das beschäftigt mich. Das glauben Sie gar nicht“, sagt Bernd Schließke an seinem Esstisch sitzend, im gemütlichen Wohn-Esszimmer mit Blick in den Garten. Doch schnell wechselt er das Thema. Er erzählt die Geschichte seiner Flucht und die von Irene – das polnische Dienstmädchen, das im Januar 1945 den vierjährigen Bernd Schließke, zwei Brüder und seine hochschwangere Mutter auf der Flucht nach Deutschland begleitete.

Wie die damals 18-jährige Irene die Familie Schließke am Leben hielt und von der darauf folgenden jahrzehntelangen Freundschaft, erfährst du in der NORDSEE-ZEITUNG und schon jetzt auf NORD|ERLESEN.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
264 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger