Von ihrem Grundstück am Ortsrand von Bokel blickt man in die Wiesen. Jetzt aber fürchten Rolf und Jutta Richter den geplanten Solarpark, der in geschätzt 700 Metern Entfernung entstehen soll.

Von ihrem Grundstück am Ortsrand von Bokel blickt man in die Wiesen. Jetzt aber fürchten Rolf und Jutta Richter den geplanten Solarpark, der in geschätzt 700 Metern Entfernung entstehen soll.

Foto: Hansen

Cuxland

Protest gegen Solarpark in Bokel: Das macht die Natur kaputt

25. Juni 2021 // 16:59

Jutta und Rolf Richter aus Bokel lehnen den geplanten Solarpark in Bokel ab. Die Idylle, so die beiden Senioren, sei dann für alle zerstört.

Solarparks auf 55 Hektar geplant

Anfang Juni hatte die Firma Securenergy ihre Pläne im Wirtschaftsförderungsausschuss der Gemeinde Beverstedt vorgestellt. Das Unternehmen aus Berlin will zwischen Bokel und Hollenerkamp auf 55 Hektar zwei Solarparks bauen. Bei den Landwirten, denen die Flächen gehören, sind die Solarpark-Betreiber offenbar auf offene Ohren gestoßen.

Was die Beverstedter Politiker und die beiden Beschwerdeführer sagen, lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
2 G bei den Fischtown Pinguins - findet ihr das Ordnung?
203 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger