Beverstedts Bürgermeister Guido Dieckmann (parteilos) sieht seine Gemeinde trotz hoher Verschuldung auf einem guten Weg.

Beverstedts Bürgermeister Guido Dieckmann (parteilos) sieht seine Gemeinde trotz hoher Verschuldung auf einem guten Weg.

Foto: Mark Schröder

Cuxland

Bürgermeister Dieckmann über hohe Schulden und große Investitionen

16. Januar 2022 // 19:00

Beverstedts Bürgermeister verteidigt die hohen Schulden seiner Gemeinde. Im Interview überrascht er zudem mit persönlichen Einblicken.

Corona-Infektion mit gravierenden Folgen

Der Kampf gegen Corona hat für Guido Dieckmann nicht nur das vergangene Jahr als Bürgermeister bestimmt. Auch ganz persönlich musste der 54-Jährige die gravierenden Auswirkungen einer Covid-19-Erkrankung durchleben, wie er im Interview mit der NORDSEE-ZEITUNG verrät.

3,5 Millionen Euro für neuen Kanal

Die Rekord-Schuldenlast seiner Gemeinde, immerhin 15,6 Millionen Euro, will Dieckmann zwar nicht leugnen. Man realisiere aber nur das, „was dringend erforderlich ist. Damit schaffen wir auch Gegenwerte“, so der Verwaltungschef, der als Beispiel die 3,5 Millionen Euro nennt, die die Gemeinde in diesem Jahr in die Erneuerung des Kanals in Heerstedt steckt.

Warum die Beverstedter bald schneller an einen Corona-Schnelltest kommen, erfahrt ihr im ausführlichen Interview auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
392 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger