Eine ganze Etage in ihrer historischen Villa in Offenwarden hat Nancy Steklar mit alten Puppen und Teddybären aus über hundert Jahren gefüllt und liebevoll dekoriert. Den Gästen ihres Cafés zeigt die Sammlerin ihre Schätze gern. Foto: Baur

Eine ganze Etage in ihrer historischen Villa in Offenwarden hat Nancy Steklar mit alten Puppen und Teddybären aus über hundert Jahren gefüllt und liebevoll dekoriert. Den Gästen ihres Cafés zeigt die Sammlerin ihre Schätze gern. Foto: Baur

Foto:

Cuxland

Bunte Puppen in der Villa Offenwarden

Von Inga Hansen
8. März 2016 // 16:00

In der Villa Offenwarden sind nun auch Puppen aus der Zeit von 1900 bis heute zu bewundern. Ab Sonntag, 13. März, sind Café und Ausstellung wieder eröffnet. Vor sechs Jahren hatten die Geschwister Nancy und Franky Steklar die historische Villa übernommen, renoviert und dort vor drei Jahren ein Café mit dem Flair von 1900 eröffnet.

Spielzeugträume aus vergangener Zeit

Jetzt ist mit einem Puppen- und Teddykabinett auch Leben in das Obergeschoss der Villa eingezogen, das bisher als Lagerraum gedient hatte. Vom geflochtenen Modell um 1900 über den niedrigen weißen Korbwagen aus den 50er Jahren bis hin zum hohen Wagen mit Kunststoffbespannung aus den 70ern sind in Offenwarden die unterschiedlichsten Puppenwagen zu bewundern.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1630 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger