Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident Niedersachsen, hält eine Regierungserklärung

Stephan Weil hat dem „Freedom Day“ eine Absage erteilt.

Foto: picture alliance/dpa

Cuxland

Corona-Diskussion: Weil erteilt „Freedom Day“ Absage

20. September 2021 // 13:05

Der Vorstoß vom Kassenärzte-Chef, Ende Oktober die Corona-Beschränkungen aufzuheben, stößt bei Ministerpräsident Stephan Weil auf Ablehnung.

Weil: Infektionen werden im Winter wieder steigen

„Es gibt nur einen Ausweg: keinen Freedom Day, sondern eine höhere Impfquote“, sagte er der Rheinischen Post (Montag). „Wir wissen, dass die Infektionszahlen in der kalten Jahreszeit wieder steigen werden. Wir wissen, dass die Patienten in den Intensivstationen jünger werden und deswegen länger dort bleiben müssen“, erklärte Weil. „Unter diesen Umständen brauchen wir auch in den nächsten Monaten einen wirksamen Infektionsschutz.“

Gassen forder „Freedom Day“ nach britischem Vorbild

Gassen hatte für den 30. Oktober die Aufhebung aller Corona-Beschränkungen gefordert. „Nach den Erfahrungen aus Großbritannien sollten wir auch den Mut haben zu machen, was auf der Insel geklappt hat. Also braucht es jetzt eine klare Ansage der Politik: In sechs Wochen ist auch bei uns Freedom Day!“, sagte der Kassenärzte-Chef der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag). Über seine Forderung war am Wochenende eine Diskussion entbrannt. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1106 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger