Wilfried Schmidt, Inhaber des Tafelhofs in Sellstedt, blickt sorgenvoll auf die aktuelle Lage.

Wilfried Schmidt, Inhaber des Tafelhofs in Sellstedt, blickt sorgenvoll auf die aktuelle Lage.

Foto: Lothar Scheschonka

Cuxland

Corona und K58: Tafelhof in Sellstedt in der Krise

11. Januar 2022 // 08:00

Der Tafelhof in Sellstedt hat nicht nur unter der Corona-Pandemie zu leiden, auch die Baustelle an der K58 macht den Betreibern zu schaffen.

Sperrung sorgt für weniger Kunden

Coronabedingt hat der Tafelhof Sellstedt – wie viele andere Gastronomien – Einbußen zu verzeichnen. Doch nicht nur die Pandemie macht den Betreibern zu schaffen, auch die Baustelle an der K58. Denn die damit verbundene Sperrung hat zusätzlich dafür gesorgt, dass Gäste wegbleiben. Und nun droht die Wiederholung.

Warum Betreiber Wilfried Schmidt sogar schon ans Aufhören gedacht hat, lest ihr in der NORDSEE-ZEITUNG und auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
819 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger