Falk und seine Reiterin Andrea Neumann dürfen diesen Sommer dort arbeiten wo andere Urlaub machen.

Falk und seine Reiterin Andrea Neumann dürfen diesen Sommer dort arbeiten wo andere Urlaub machen.

Foto: Kaiser

Cuxland

Cuxhaven: Polizeipferde kommen am Strand zum Einsatz

Von nord24
29. Juni 2017 // 16:00

Knut ist noch ganz frisch im Polizeidienst. Er hat vier Beine und wiegt über eine halbe Tonne. Der sechsjährige Wallach ist eine tierische Verstärkung für die Cuxhavener Polizei in der Sommersaison. Die Reiterinnen Andrea Neumann und Anja Protz patrouillieren mit ihren Pferden während der Wattwanderzeiten am Cuxhavener Strand.

Urlauberboom macht Verstärkung erforderlich

Weil sich an den Sommerwochenenden schon mal bis zu 25.000 Urlauber in Niedersachsens nördlichster Region tummeln, kommen jedes Jahr Kollegen aus ganz Deutschland, um die Cuxhavener Polizei zu unterstützen.

Haarige Kollegen

Zwei der neuen Kollegen haben vier Beine und wiegen über eine halbe Tonne. Knut ist noch ganz frisch im Polizeidienst und darf sich in Cuxhaven erst einmal an den Arbeitsalltag eines Polizeipferdes gewöhnen.

Arbeiten am Strand

Begleitet wird der Neuling von dem erfahrenen Falk. Er soll mit seiner gelassenen Art dem jungen Kollegen Sicherheit geben. Der braune Oldenburger darf als Belohnung für vier zuverlässige Dienstjahre, den Sommer am Strand verbringen.

Pferde sind für Einsatz im Watt gut geeignet

Die Polizistinnen Andrea Neumann und Anja Protz können vom Rücken der etwa 1,75 Meter großen Pferde viel besser den Strand überblicken. Auch für Einsätze im Watt eignen sich die Pferde besonders gut.

Cuxhaven: Polizeipferde kommen am Strand zum Einsatz

Die Polizeipferde Falk und Knut mit ihren Reiterinnen am nördlichsten Punkt Niedersachsens.

Foto: Kaiser

Immer informiert via Messenger
Besucht ihr die Weihnachtsmärkte in der Region?
281 abgegebene Stimmen