Der Pfarrer (links) mit drei Sternsingern.

Der Pfarrer (links) mit drei Sternsingern.

Foto: Archiv

Cuxland

Cuxhavener Pfarrer missbrauchte offenbar Kinder

Von Frank Lütt
17. Juni 2021 // 18:17

Der katholische Priester Georg M. hat einem Untersuchungsbericht zufolge mindestens fünf ihm anvertraute Kindern sexuell missbraucht.

Kirchengemeinde geleitet

Pfarrer Georg M. leitete zusammen mit seinem Bruder Konrad von 1992 bis 2005 die katholische Kirchengemeinde in Cuxhaven. Georg M. wurde vom Bistum Hildesheim von Salzgitter nach Cuxhaven versetzt, obwohl die Vorwürfe bezüglich sexuellen Missbrauchs durch M. schon kirchenintern bekannt waren.

„Ergebnisse sind verstörend“

Die Taten erstreckten sich über den Zeitraum von 1980 bis 2009, wie das Bistum Hildesheim am Donnerstag mitteilte. Der Bericht wurde von dem Juristen Wolfgang Rosenbusch im Auftrag des Bistums erstellt. Er ist auf der Website der Diözese veröffentlicht. „Die Ergebnisse des Berichts sind verstörend“, sagte Generalvikar Martin Wilk.

In Bremerhaven
Ministranten gewesen

Laut Untersuchungsbericht haben die Brüder einen Teil ihrer Kindheit in Bremerhaven verbracht. Sie waren dort in den 50er-Jahren begeisterte Ministranten. In Cuxhaven wurde Georg M. nach den Worten des Bistums sein Bruder als zweiter Pastor zur Seite gestellt, um auf ihn "aufzupassen".

Immer informiert via Messenger
Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
3187 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger