Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug.

Bei dem Unfall stürzten 17 Schulkinder, die sich im Bus befanden, und prallten unter anderem gegen die Haltestangen.

Foto: Weigel/dpa (Symbolbild)

Cuxland
Blaulicht

Cuxland: 17 Kinder bei Unfall mit Schulbus leicht verletzt

Autor
Von nord24
24. Januar 2023 // 13:36

Weil die Busfahrerin bremsen musste, wurden am Dienstag (24.1.23) 17 Schulkinder in Langen (Stadt Geestland) leicht verletzt.

Auf der Debstedter Straße unterwegs

Die 39-jährige Busfahrerin aus Bremerhaven fuhr um 7.40 Uhr mit dem Gelenkbus in Langen auf der Debstedter Straße in Richtung Ortsmitte. Vor dem Schulbus fuhr ein Auto.

17 Schulkinder stürzen

An der Einmündung Driftweg wollte der Autofahrer nach rechts abbiegen und hielt dabei an. Um einen Verkehrsunfall zu vermeiden, bremste die Busfahrerin ihren Bus stark ab. Dabei stürzten 17 Schulkinder, die sich im Bus befanden, und prallten unter anderem gegen die Haltestangen und verletzten sich leicht.

Rettungsdienst begutachtet die Kinder

Die Busfahrerin setzte ihre Fahrt bis zur Grundschule Hinschweg fort, wo die Kinder durch das Schulpersonal bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut wurden. Nach einer Begutachtung durch den Rettungsdienst konnten die Kinder an Erziehungsberechtigten übergeben werden. Zeugen können sich bei der Polizeistation in Langen (Tel.04743/928270) melden.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
600 abgegebene Stimmen