Drei Frauen stehen im Impfbus des DRK-Kreisverbands Wesermünde.

Der Impfbus des DRK-Kreisverbands Wesermünde wird bald nicht mehr eingesetzt. Das Businnere zeigen (von links): Susanna Nowacki, Artenisa Zeka und Rieke Uelzen.

Foto: Hartmann

Cuxland

Cuxland: Ende der mobilen Impfungen

11. Dezember 2022 // 10:00

Bald haben die Impfbusse ausgedient. Wer sich dann gegen das Coronavirus impfen lassen möchte, kann das nur noch bei seinem Hausarzt tun.

Nachfrage hat nachgelassen

„Es kommen etwa 20 bis 30 Personen am Tag“, schätzt Florian Kaste, Impfkoordinator der mobilen Impfteams des DRK Wesermünde in Stotel. Vor einem Jahr, erinnert sich Kaste, haben die Menschen in der DRK-Station noch Schlange gestanden.

Niedersachsen beendet mobiles Angebot zum Jahresende

Ende dieses Jahres ist für sie und die vier weiteren mobilen Impfteams im Cuxland nun Schluss. Das Land Niedersachsen hat beschlossen, dass die insgesamt 158 mobilen Impfteams (MIT) ihren Einsatz im kommenden Jahr nicht weiter fortführen sollen.

Land Bremen: Impfzentren schließen nächstes Jahr

In Bremerhaven und Bremen schließen die Impfzentren im kommenden Jahr, Ende März. Der Betrieb der Impfpraxis im Hanse Carré und der Impfstelle für die Seeleute im Hafen wird in den kommenden Monaten nach und nach reduziert. Dasselbe gilt für die mobilen Impfteams.

Immer informiert via Messenger
Wie geht ihr mit den gestiegenen Energiepreisen um?
578 abgegebene Stimmen