Deckel einer Kläranlage

Im Landkreis Cuxhaven gibt es nach Angaben des Kreises rund 14.500 Kleinkläranlagen technischer (wie Tauch- und Membranfiltration) oder nichttechnischer (wie Untergrundverrieselung, Sandfiltergraben) Art. Diese hohe Zahl ergibt sich insbesondere aus den geografischen Gegebenheiten und der Siedlungsstruktur des Landkreises, die einen Anschluss aller Haushalte an die Kanalisation aus technischen oder wirtschaftlichen Gründen nicht zulässt.

Foto: Symbolbild/Archiv

Cuxland

Cuxland: Schärfere Regeln für Kleinkläranlagen

Autor
Von nord24
13. Januar 2023 // 20:00

Etliche Haushalte im Kreis Cuxhaven sind nicht an die Kanalisation angeschlossen und besitzen eine Kleinkläranlage. Doch jetzt gelten verschärfte Regeln.

Schärfere Ablaufwerte

Ab Januar 2023 müssen nach Angaben des Kreises Cuxhaven die Abwasserreinigungsanlagen in den Trinkwasserschutz-, organisch vorbelasteten und nitratsensiblen Gebieten verschärfte Ablaufwerte einhalten.

Kreis bietet Infoveranstaltungen

Doch woher weiß ich, ob meine Kleinkläranlage betroffen ist? Was kostet mich die Änderung als Kleinkläranlagenbetreiber? Diese und weitere Fragen will der Kreis auf Infoveranstaltungen klären:

  • 23. Januar 2023, 18 Uhr, in Elmlohe, Im Wiebusch 63
  • 25. Januar 2023, 18 Uhr, in Hemmoor, Rathaussaal
  • 31. Januar 2023, 18 Uhr, Driftsethe, Mehrzweckhalle
  • 7. Februar, 18 Uhr, Nesse, Mehrzweckhalle

Anmeldung notwendig

Weitere Termine in anderen Gemeinden des Landkreises sind in Planung. Anmeldung per E-Mail: kleinklaeranlagen@landkreis-cuxhaven.de

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
584 abgegebene Stimmen