Das Amtsgericht Geestland in Langen sucht neue Auszubildende.

Das Amtsgericht Geestland in Langen sucht neue Auszubildende.

Foto: Archiv

Cuxland

Das Amtsgericht in Langen sucht dringend Auszubildende

Von Andreas Schoener
1. November 2018 // 07:00

Das Amtsgericht Geestland in Langen benötigt dringend Verstärkung. Bis zu vier Ausbildungsplätze für den Beruf des Justizfachwirts können dort besetzt werden.  

Viele Beschäftigte gehen in den Ruhestand

Das Problem: Fast die Hälfte aller Beschäftigten im mittleren Dienst am Standort Debstedter Straße geht in den kommenden zwei Jahren in den Ruhestand. Deshalb sind Amtsgerichtsdirektor Axel Döscher, Geschäftsleiter Volker Demuth und Ausbildungsleiter Ulrich Marschall doppelt froh, dass „ihr“ Amtsgericht vom vorgesetzten Oberlandesgericht Celle offiziell die Erlaubnis erhalten hat, Jugendliche auszubilden.

Realschulabschluss muss sein

Diese Voraussetzungen muss man mitbringen: mindestens einen Realschulabschluss, Kooperations- und Kommunikationsbereitschaft, Sorgfalt und Einfühlungsvermögen. Bewerbungsschluss ist der 30. November. Wer sich für die Ausbildung interessiert, kann sich bei Geschäftsleiter Demuth unter der Telefonnummer 04743/88250 mit weiteren Informationen versorgen.
Was die Auszubildende Angelika Runge am Amtsgericht in Langen so alles im Arbeitsalltag zu tun hat, steht am heutigen Montag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Sollte es in Deutschland eine Impfpflicht geben?
2971 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger