Auch Cuxhavens Hafen und seine Schifffahrt haben dazu beigetragen, dass das Cuxland besser durch die Corona-Krise als viele andere Regionen in Deutschland kam.

Auch Cuxhavens Hafen und seine Schifffahrt haben dazu beigetragen, dass das Cuxland besser durch die Corona-Krise als viele andere Regionen in Deutschland kam.

Foto: Archiv

Cuxland

Das Cuxland zählt zu den 25 dynamischsten Regionen Deutschlands

9. Juni 2022 // 14:05

Ein Regionalranking sieht den Kreis Cuxhaven in punkto Entwicklungsdynamik beim Vergleich von 400 Regionen in ganz Deutschland auf Rang 25.

Regionen verglichen

So weit oben gelistet wird der große Kreis zwischen Weser und Elbe in einem Teil des Regionalrankings 2022 des Institutes der Deutschen Wirtschaft. Das Wirtschaftsforschungsinstitut untersucht darin regelmäßig die Stärke aller 400 Kreise und kreisfreien Städte in Deutschland. Mit 14 Indikatoren zu Wirtschaftsstruktur, Arbeitsmarkt und Lebensqualität ermittelt das Kölner Institut, wie es einer Region geht – und wie sie sich entwickelt.

Status Quo: 266 von 400

Im Ranking zum Zustand schneidet der ländlich geprägte Kreis noch unterdurchschnittlich ab. In diesem „Niveauvergleich“ landet er auf Platz 266. Zum Vergleich die Status-Quo-Platzierungen anderer Regionen in unserem Norden: Oldenburg liegt auf Rang 144, der Kreis Stade auf 169, der Kreis Rotenburg (Wümme) auf 188, der Kreis Osterholz auf 218, die Stadt Bremen auf 311, der Kreis Wesermarsch auf 326, Bremerhaven auf 398.

Bürger und Gewerbe

Vor allem folgende Stärken sieht das Ranking im Kreis Cuxhaven: positiver Wanderungssaldo der 25- bis 30-Jährigen (Rang 31), positiver Wanderungssaldo der 30- bis 50-Jährigen (Rang 36) und positiver Gewerbesaldo (Rang 41). Und diese Problemfelder ziehen das Cuxland besonders stark runter: Anteil der hochqualifizierten Beschäftigten (Rang 378), Ärztedichte (343) und der Altersquotient (330).

Hohe Lebensqualität

Das Regionalranking ermittelt aber auch, wie sich die 400 Regionen im Vergleich zur vorigen Erhebung entwickelt haben. Und dieser „Dynamikvergleich“ stuft den Kreis Cuxhaven auf Platz 25 ein. Hier punktet die Region vor allem durch die Veränderungen auf den Gesamtfeldern Lebensqualität (Rang 12) und Wirtschaftsstruktur (Rang 80). Beim Arbeitsmarkt liegt „CUX“ nur auf Rang 220. Besonders dynamisch entwickelte sich das Cuxland im Vergleich zu 2018/2019 hier: positiver Gewerbesaldo (Rang 11), positiver Wanderungssaldo der 25- bis 30-Jährigen (Rang 20), Rückgang bei den privaten Überschuldungen (42).

Eine Aufsteiger-Region

Die Kölner Experten reihen den Kreis Cuxhaven deshalb bei den 93 Aufsteiger-Regionen Deutschlands ein. Die haben zwar ein schwaches Niveau, aber eine starke Entwicklung. Im Beobachtungszeitraum, der 2018 vor Corona begann und bis mitten ins Pandemiegeschehen reichte, war das Cuxland offenbar robuster gegen die Belastungen durch die Krise als etwa stärker industriell geprägte Regionen.

Mehr über das aktuelle Regionalranking lest Ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
687 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger