ein Hund auf zwei Fotos.

Alonso ist endlich wieder zu Hause bei seiner Familie.

Foto: Polizei

Cuxland
Blaulicht

Ein kleines Wunder: Alonso nach fünf Monaten wieder zu Hause

1. Februar 2022 // 13:28

Anfang September 2021 war Labrador-Setter-Mischling in Spaden ausgebüxt. Knapp fünf Monate später wurde der Hund gefunden - und zwar in Gnarrenburg. Die Besitzer sind froh.

Alonso muss im Bereich Bremerhaven häufiger mal über die A27 gelaufen sein

Laut Polizei muss sich der Hunde zumindest einige Wochen lang im Bereich der Autobahnabfahrt Bremerhaven-Zentrum aufgehalten haben. Dort fiel der Hund immer wieder mal Autofahrern auf, als er über die A27 lief. Es gelang aber nie, den Labrador-Setter-Mischling einzufangen. Auch der Trick der Einsatzkräfte, den Hund in eine Lebendfalle zu locken, klappte nicht.

Der Mischling wird in Gnarrenburg gefunden

Jetzt aber der Jubel: Die Besitzer von Alonso, die übrigens nicht aus der Region kommen, meldeten sich beim Polizeikommissariat Geestland. Der Hund sei am 16. Januar im Bereich Gnarrenburg - rund 50 Kilometer von Bremerhaven entfernt - in eine andere Lebendfalle gelaufen. Alonso sei zwar etwas unterernährt, ansonsten aber fit. Das hört sich nach einem tierischen Happy-End an.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
2042 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger