„Auf dem Knüll“ in Elmlohe: Die Teilfläche im hinteren Bereich der Wiese gleich an der Wohnbebauung ist im Flächennutzungsplan noch als Bauerwartungsland ausgewiesen. Der ehemalige Elmloher Bodo Mahlstedt (Foto) wundert sich, dass Ortsbürgermeister Henning von der Lieth (CDU) bei der Zwangsversteigerung verkündete, dass dies nicht so bleiben soll.

„Auf dem Knüll“ in Elmlohe: Die Teilfläche im hinteren Bereich der Wiese gleich an der Wohnbebauung ist im Flächennutzungsplan noch als Bauerwartungsland ausgewiesen. Der ehemalige Elmloher Bodo Mahlstedt (Foto) wundert sich, dass Ortsbürgermeister Henning von der Lieth (CDU) bei der Zwangsversteigerung verkündete, dass dies nicht so bleiben soll.

Foto:

Cuxland

Elmlohe: Gerangel um Grundstück "Auf dem Knüll"

Von Andreas Schoener
20. August 2016 // 09:00

Eine Äußerung von Elmlohes Ortsbürgermeister Henning von der Lieth (CDU) bei einer Zwangsversteigerung hat den ehemaligen Elmloher Bodo Mahlstedt auf die Palme gebracht. Er spricht von Amtsmissbrauch. Die Stadt und der Betroffene weisen dies zurück. Im Kern geht es darum, dass von der Lieth bei besagter Zwangsversteigerung erklärte, dass eine Teilfläche des Grundstücks "Auf dem Knüll" – entgegen der Ankündigung des Amtsgerichts – nicht mit Wohnhäusern bebaut werden soll. Der Ortsrat habe im Herbst vergangenen Jahres in einer öffentlichen Sitzung vielmehr über die Entwicklung eines Baugebiets am westlichen Mühlenweg gesprochen. Sollte dieses Baugebiet entwickelt werden, würde die Teilfläche "Auf dem Knüll" nicht länger Bauerwartungsland sein.

Ärger in Elmlohe: "Verunsicherung der Bieter"

Diese Argumentation lässt Bodo Mahlstedt nicht zu. Seiner Ansicht nach habe die Information des Ortsbürgermeisters zu einer Verunsicherung der Bieter geführt - und dazu, dass letztlich der Sohn des Ortsbürgermeisters den Zuschlag für die Grundstücke erhalten habe - für rund 20.000 Euro weniger als vom Amtsgericht zunächst angesetzt.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Das Derby zwischen Werder und dem HSV ist als Hochrisikospiel eingestuft. Richtig so?
75 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger