Symbolbild: Der Wolf, der am Dienstagabend am Wesertunnel angefahren wurde, wurde gesichtet. Er soll leichter verletzt sein, als anfangs angenommen.

Symbolbild: Der Wolf, der am Dienstagabend am Wesertunnel angefahren wurde, wurde gesichtet. Er soll leichter verletzt sein, als anfangs angenommen.

Foto: Symbolbild: Archiv

Cuxland

Entwarnung: Jäger sichtet angefahrenen Wolf

Von nord24
17. Februar 2017 // 09:09

Der am Dienstagabend angefahrene Wolf wurde am Donnerstag bei Sandstedt gesichtet. Nun gibt Wolfsberater Hermann Kück Entwarnung: Von dem Tier gehe keine Gefahr aus.

Wolf wohl nur leicht verletzt

Entgegen der ersten Einschätzung, der Wolf sei bei dem Unfall am Wesertunnel schwer verletzt worden, soll das Tier nur leichte Verletzungen davongetragen haben. Wolfsberater Hermann Kück merkte an, von dem Tier gehe keine ungewöhnlich hohe Gefahr aus. Vorsicht bei Begegnungen mit Wölfen sei jedoch immer Geboten.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1294 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger