Im Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung wurden schon in der Vergangenheit tote Wölfe untersucht. Dieser auf der 3D-Aufnahme des Computertomographen kam bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Am Dienstag wurde der Köhlener Wolf untersucht.

Im Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung wurden schon in der Vergangenheit tote Wölfe untersucht. Dieser auf der 3D-Aufnahme des Computertomographen kam bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Am Dienstag wurde der Köhlener Wolf untersucht.

Foto: Bockwoldt

Cuxland

Erschossener Wolf: 4000 Euro Belohnung ausgesetzt

Von Christian Doescher
28. September 2016 // 09:00

Seit Dienstagnachmittag ist es traurige Gewissheit: Der in Köhlen tot aufgefundene Wolf ist erschossen worden. Die Polizei sucht jetzt Zeugen. 4000 Euro Belohnung winken.

Jäger hat den toten Wolf in Köhlen entdeckt

Der tote Wolf war am Sonntag im Köhlener Birkenweg, rund drei Kilometer von der Hauptstraße entfernt und nahe des Kreises Rotenburg, von einem Köhlener Jäger entdeckt worden.

Bis zu fünf Jahre Haft für Tötung des Wolfs

Die Polizei ermittelt "wegen eines Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz", so Sprecherin Anke Rieken. Bis zu fünf Jahre Haft stehen auf die Tötung des streng geschützten Tieres.

Polizei sucht Zeugen

Zeugen, die zum Beispiel jemanden gesehen haben, der etwas abgelegt oder mit einer Waffe hantiert hat, sollen sich bei der Polizei in Cuxhaven (Telefon 047215730) oder jeder anderen Dienststelle melden. Die Landesjägerschaft Niedersachsen und die Tierrechtsorganisation Peta haben insgesamt 4000 Euro Belohnung ausgesetzt, um den Täter zu schnappen.

Immer informiert via Messenger
2 G bei den Fischtown Pinguins - findet ihr das Ordnung?
202 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger