Eine 32-jährige Geestländerin hat in der Nacht zu Freitag einen schweren Unfall auf der A27 verursacht.

Eine 32-jährige Geestländerin hat in der Nacht zu Freitag einen schweren Unfall auf der A27 verursacht.

Foto: Symbolfoto: Gentsch/dpa

Cuxland

Geestländerin verwechselt Rastplatz mit Ausfahrt: Schwerer Unfall auf A27

Von Christoph Käfer
17. November 2017 // 17:00

Großes Glück im Unglück hatte eine 32 Jahre alte Autofahrerin aus Geestland, die zusammen mit einer weiteren Person auf der A27 verunglückte. 

Autofahrerin fährt versehentlich auf Parkplatz

Die 32-Jährige war mit ihrem Volkswagen in der Nacht zu Freitag gegen 1.10 Uhr auf der A27 in Richtung Cuxhaven unterwegs. An der Anschlussstelle Debstedt wollte sie von der Autobahn abfahren, tatsächlich fuhr sie jedoch bereits in Höhe des Parkplatzes "Bütteler Holz" ab.

Unfall auf A27

Mit hoher Geschwindigkeit raste die 32-Jährige auf den Parkplatz, wo sie ihren Fehler bemerkte. Daher versuchte sie, ihren Wagen wieder auf die Autobahn zu steuern, was ihr jedoch nicht gelang. Stattdessen krachte sie in die Leitschutzplanke und kollidierte mit einem Verkehrsschild und zwei Leitpfosten. .

Keine Verletzten

Beide Fahrzeuginsassen blieben bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt. An dem Wagen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 8000 Euro.

Immer informiert via Messenger
Das Derby zwischen Werder und dem HSV ist als Hochrisikospiel eingestuft. Richtig so?
200 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger