Schild "Geflügelpest"

In Geestland wird um den von der Geflügelpest betroffenen Betrieb eine Sperrzone eingerichtet.

Foto: SymbolbildPleul/dpa

Cuxland

Geflügelpest in Geestland ausgebrochen

Autor
Von nord24
30. Dezember 2022 // 17:09

In einem Geflügelbestand in der Stadt Geestland ist die Geflügelpest ausgebrochen. Das teilt der Kreis Cuxhaven mit.

Offiziell bestätigt

Nachdem erste positive Laborbefunde diesen Verdacht bereits gestern sehr nahe gelegt haben, hat das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) den Ausbruch der Geflügelpest in einem Nutzgeflügelbestand in Geestland heute (30. Dezember 2022) offiziell bestätigt, so der Kreis.

Geestland, Wursten und Hadeln betroffen

Dies bedeutet, dass erneut zwei abgestufte Restriktionszonen im Kreisgebiet eingerichtet werden müssen. In den betroffenen Bereichen in der Stadt Geestland, der Gemeinde Wurster Nordseeküste und der Samtgemeinde Land Hadeln gelten ab dem morgigen Sonnabend, 31. Dezember 2022, strenge Auflagen für Geflügelhaltungen und -transporte.

Tiere werden getötet

Die Viruserkrankung ist für Haus- und Wildgeflügel hochansteckend. Auf dem betroffenen Betrieb hat das Veterinäramt bereits die Tötung des gesamten Geflügelbestandes veranlasst. Eine Sperrzone um den Betrieb und den betroffenen Bestand soll die weitere Ausbreitung dieser Tierseuche verhindern.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
584 abgegebene Stimmen