Hannelore Kuhse hat vor zehn Jahren das Sorglos-Café in Hagen gegründet.

Hannelore Kuhse hat vor zehn Jahren das Sorglos-Café in Hagen gegründet.

Foto: van Veenendaal

Cuxland

Hagen: Sorglos-Café gibt seit zehn Jahren Halt gegen Alkoholsucht

21. August 2021 // 18:10

Sie wissen, wie schwer es ist, dem Alkohol zu widerstehen. Deshalb geben sie sich seit zehn Jahren im Hagener Sorglos-Café gegenseitig Halt.

Treffpunkt für Menschen mit Suchterfahrung

Der Treffpunkt für Suchtkranke befindet sich in den Räumen des Nestwerks über dem Bürgermakt in Hagen (Amtsdamm 42). Jeden Montag ab 19 Uhr kommen hier Menschen mit Suchterfahrung zusammen, um ihre Erfahrungen zu teilen, sich Tipps zu geben oder sich gegenseitig zu helfen. Hier könne man seine Probleme teilen oder auch einfach nur zuhören, meint Gründerin Hannelore Kuhse (Tel. 04746/9100279).

Lockere Atmosphäre

Wer möchte, könne auch eine Begleitung mitbringen. „Hier herrscht eine lockere Atmosphäre“, sagt die 68-jährige Lehnstedterin. Sie selbst ist seit elf Jahren trocken. Die Gründung der Selbsthilfegruppe habe sie nie bereut. „Es hilft mir, den anderen zuzuhören. Manchmal erscheinen die eigenen Probleme dann nicht mehr so groß.“ Weitere Informationen gibt es bei Hannelore Kuhse.

Über die Erlebnisse einer Café-Besucherin, die über lange Phasen die Kontrolle über den Alkohol verloren hat, lest Ihr im kostenlosen Artikel bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Das Derby zwischen Werder und dem HSV ist als Hochrisikospiel eingestuft. Richtig so?
183 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger