Hans-Jürgen Siebert (80) kämpft seit langer Zeit dafür, dass der Pavillon in "Goldmanns Saal" in Hagen fertiggestellt wird.

Hans-Jürgen Siebert (80) kämpft seit langer Zeit dafür, dass der Pavillon in "Goldmanns Saal" in Hagen fertiggestellt wird.

Foto: Mark Schröder

Cuxland

Hagen: Streit um Pavillon im Park geht in eine neue Runde

15. Oktober 2021 // 08:00

Nach dem Ärger um den Pavillon in „Goldmanns Saal“ in Hagen warten die Senioren um Hans-Jürgen Siebert nun auf die versprochene Begrünung.

Gemeinde will bald handeln

Der 80-Jährige fühlt sich von der Gemeinde getäuscht, weil die versprochene Begrünung des Unterstands auf sich warten lässt. Auch der Boden des Pavillons sei „eine Katastrophe“. Die Gemeinde will nun zwar handeln, aber nicht alle Wünsche erfüllen.

„Das Granulat verschmutzt die Schuhe“

Siebert stört sich am roten Granulat, das die Schuhe verschmutze und zudem Kuhlen bilde, in denen sich Regenwasser sammle. In Eigenregie wollten er und mehrere Bekannte den Bereich pflastern, doch die Gemeinde lehnt das ab. Dafür, so kündigt Bürgermeister Andreas Wittenberg (parteilos) an, solle aber die Bepflanzung des Pavillons „in den nächsten Wochen“ über die Bühne gehen.

Warum der Pavillon im Park seit langer Zeit Gesprächsthema ist, lest ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG und auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
531 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger