Es geht voran in der Hagener Kreissporthalle. Darüber freuen sich (von links): Hausmeister Jens Lüllmann, Hagens Bürgermeister Andreas Wittenberg, die Schulleiterin der Haupt- und Realschule, Nadine Bischoff und Schuldezernent Friedrich Redeker.

Es geht voran in der Hagener Kreissporthalle. Darüber freuen sich (von links): Hausmeister Jens Lüllmann, Hagens Bürgermeister Andreas Wittenberg, die Schulleiterin der Haupt- und Realschule, Nadine Bischoff und Schuldezernent Friedrich Redeker.

Foto: Hansen

Cuxland

Hagener Sporthalle wird saniert

Von Inga Hansen
26. August 2016 // 18:33

Die Hagener Sporthalle bleibt noch bis zu den Herbstferien geschlossen, weil dort umfangreiche Sanierungsarbeiten stattfinden.

Monatelang waren in der Halle Flüchtlinge untergebracht

Schüler und Sportler müssen bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr auf die Sporthalle verzichten. Den Winter über waren dort mehrere Monate lang Flüchtlinge untergebracht, erst im April hat der Kreis die Notunterkunft aufgegeben. Seit den Sommerferien läuft nun die Sanierung.

Feuchtigkeitsschäden sind Grund für Sanierung

Einen Zusammenhang zwischen der Nutzung als Notunterkunft und der Sanierung gibt es aber nicht, betonte Kreis-Schuldezernent Friedrich Redeker. Die mehr als 35 Jahre alte Sporthalle hatte am Fußboden Feuchtigkeitsschäden.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
504 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger