Kundin Sanja Werner (rechts) freut sich, dass Ladeninhaberin Kirstin Ganse ihr weiterhin die Möglichkeit bietet, ihre Kontaktdaten per Luca zu hinterlassen.

Kundin Sanja Werner (rechts) freut sich, dass Ladeninhaberin Kirstin Ganse ihr weiterhin die Möglichkeit bietet, ihre Kontaktdaten per Luca zu hinterlassen.

Foto: privat

Cuxland

Hagenerin wirbt: Kunden sollen weiter Luca nutzen

25. Juni 2021 // 18:05

Sanja Werner aus der Gemeinde Hagen wünscht sich, dass noch mehr Geschäfte das Hinterlassen von Kontakdaten per Luca-App anbieten sollen.

Kontaktverfolgung in der Gastronomie noch Pflicht

Während in der Gastronomie die Kontaktverfolgung noch Pflicht ist, muss sie im Einzelhandel nicht mehr genutzt werden. Kundin Sanja Werner möchte sich aber gerne auch weiterhin einloggen, um im Notfall selbst schnell über ein Infektionsrisiko infomiert zu werden. Doch sie beobachtet, dass immer weniger Geschäfte die Luca-App anbieten und immer weniger Kunden an Kontaktverfolgung interessiert sind - was wohl den niedrigen Inzidenzen geschuldet ist.

Dank an umsichtige Ladenbesitzerin

Sie dankt daher Geschäften wie Sternschnuppe in Hagen, die auch weiterhin die Möglichkeit auf freiwilliger Basis anbieten, sich per Luca-App beim Einkauf einzuloggen.

Warum auch der Landkreis Cuxhaven trotz der niedrigen Inzidenzen dazu rät, weiterhin die Kontaktdaten zu hinterlassen, das lest ihr schon jetzt bei NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
269 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger