Ehrenamtliche Helfer des DRK richteten das mobile Impfzentrum im Wittstedter Dorfgemeinschaftshaus ein.

Ehrenamtliche Helfer des DRK richteten das mobile Impfzentrum im Wittstedter Dorfgemeinschaftshaus ein.

Foto: Lothar Scheschonka

Cuxland

Impfungen auf dem Lande gehen jetzt los

4. März 2021 // 09:27

Lange gab es Streit um die Impfungen auf dem Lande, ab dem heutigen Donnerstag können sich die ersten Cuxländer in Wohnortnähe impfen lassen.

Historisches im Dorfgemeinschaftshaus

Im Dorfgemeinschaftshaus Wittstedt wird am Donnerstagmorgen um kurz nach 9 Uhr Geschichte geschrieben. Dann nämlich wird der erste Cuxländer in einem mobilen Impfzentrum gegen Covid-19 geimpft. Insgesamt rund 330 Senioren über 80 Jahre aus der Gemeinde Hagen werden hier bis Samstag durch Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) geimpft – und ersparen sich so die weite Reise zum Impfzentrum in Cuxhaven.

Mehr als 2000 Impfungen geplant

„Wir freuen uns, dass es endlich losgeht“, sagt Florian Kaste (41), der die mobilen Impfteams des DRK koordiniert. Dass die Gemeinde Hagen den Anfang beim Impfen auf dem Land macht, liegt an der geografischen Lage. „Der Ort, der am weitesten vom Impfzentrum Cuxhaven entfernt liegt, beginnt“, bringt es Hagens Bürgermeister Andreas Wittenberg (parteilos) auf den Punkt. Bis Ende April sollen insgesamt weit über 2000 Menschen im gesamten Cuxland von den mobilen Impfteams versorgt werden.

Warum die Mitarbeiter des DRK inzwischen um ihre Sicherheit fürchten müssen, lest ihr in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1349 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger