Mittelalterliche Tänze der Gruppe "Saltatoria Noctua" gehörten zum Schauprogramm des Mittelaltermarktes am Sonntag, 12. Juni, in Hagen.

Mittelalterliche Tänze der Gruppe "Saltatoria Noctua" gehörten zum Schauprogramm des Mittelaltermarktes am Sonntag, 12. Juni, in Hagen.

Foto:

Cuxland

In Hagen dreht sich alles ums Mittelalter

Von Jens Gehrke
13. Juni 2016 // 09:48

Schwertkämpfer, Jongleure und Gaukler haben am Sonntag, 12. Juni 2016, in Hagen Schaulustige mit ihren Künsten in den Bann gezogen.  Der Mittelaltermarkt des Vereins „Domus Draconis“  hat sich wieder einmal Besuchermagnet entpuppt. 

Händler und Hökerer, Magier und Zwerge

In der Nähe der historischen Burg Hagen tauchten die Besucher in eine Welt lange vor der Aufklärung und Industrialisierung ein. Händler und Hökerer boten ihre Waren an, Magier und Zwerge trieben Schabernack mit Jung und Alt. Met, Drachenblut und Elfentau flossen in Strömen.

Einblick in die Heerlager

40 Markthändler boten Interessantes für kleine und große Besucher feil. Die Palette reichte von handgefertigtem Schmuck, mittelalterlicher Kleidung bis hin zu mystischem Allerlei. In 14 Heerlagern konnten die Besucher erleben, wie in den verschiedenen Epochen des Mittelalters gelebt, gearbeitet, gegessen und gefeiert wurde.

Bunt zusammengewürfelter Verein

Die Leute von Domus Draconis, frei übersetzt „Haus des Drachen“, bilden einen bunt zusammengewürfelten Verein Gleichgesinnter. Sie schlüpfen in Fantasierollen und tauchen ein in die Welt des Mittelalters. Im Juni 2017 werden sie wieder einen Mittelaltermarkt für die ganze Familie veranstalten.    

In Hagen dreht sich alles ums Mittelalter

Mit dem Sieb fischten Enias und Elissa (von rechts) bunte Glückssteine aus der Schatzkiste. Ihre Mutter Nicole Inwecks und Ilun von Domus Draconis (links) schauten zu.

Foto:

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1369 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger