Hier wird geimpft.

Hier wird geimpft.

Foto: dpa

Cuxland
Bremerhaven

In Stadt und Land: Impfdurchbrüche nehmen zu

7. Oktober 2021 // 16:00

Die Impfung bleibt der beste Weg, um sich gegen eine ernsthafte Erkrankung durch Covid zu schützen.

Auffrischimpfung

Das halten die Behörden in Cuxhaven und Bremerhaven fest. Dennoch sind die Impfdurchbrüche inzwischen ein fester Bestandteil in der Zahl der Infizierten - mit steigender Tendenz. Umso wichtiger werde es, dass vulnerable Gruppen die Auffrisschungimpfungen wahrnehmen würden.

Impfen schützt

In der Woche bis zum vergangenen Mittwoch zählte das Gesundheitsamt des Landkreises rund 120 Corona-Infektionen insgesamt. Davon handelte es sich in 28 Fällen um Impfdurchbrüche, also um Infektionen bei Geimpften. Also bei rund einem Viertel der Fälle. Während anderswo der Impfstoff von Johnson & Johnson besonders oft von Impfdurchbrüchen betroffen ist, ist es im Cuxland der Impfstoff von Biontech - in 22 von 28 Fällen. „Wir haben da im Moment einen Schwerpunkt“, berichtet von der Lieth. Insgesamt hat der Landkreis seit Ende April 164 Impfdurchbrüche gezählt. „Die Impfung schützt nicht zwingend vor der Infektion, aber sie schützt gut die Gesundheit“, betont von der Lieth noch einmal.

Wie der Stand bei den mobilen Impfteams im Landkreis ist, die unter anderem die Auffrischungsimpfungen anbieten, lest ihr schon jetzt auf NORD|ERLESEN und am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
603 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger