Erste Hilfe-Ausbilderin Anja König zeigt an Kollegin Sylvia Grawe die stabile Seitenlage.

Erste Hilfe-Ausbilderin Anja König zeigt an Kollegin Sylvia Grawe die stabile Seitenlage.

Foto: Hartmann

Cuxland

Jeder Handgriff zählt: Heute ist Welttag der Ersten Hilfe

Von Kristin Seelbach
14. September 2019 // 10:00

Ein Unfall auf der Landstraße, ein Unglück im Haushalt – jeder von uns kann täglich in eine Notsituation kommen. Wohl dem, der dann die wichtigsten Handgriffe der Ersten Hilfe beherrscht. Anlässlich des am heutigen Samstag gefeierten Welttags der Ersten Hilfe, gibt das DRK Wesermünde Tipps zum richtigen Verhalten im Notfall. 

Immer helfen

Generell gelte, dass jede Hilfe erst einmal richtig sei, betont Anja König, hauptamtliche Erste-Hilfe-Ausbilderin beim DRK. "Die meisten Menschen machen intuitiv in Notsituationen viel richtig und sollten sich mehr auf ihr Bauchgefühl verlassen", erklärt sie. Auch ein abgesetzter Notruf helfe immer.

Erste-Hilfe-Kursus regelmäßig wiederholen

Um richtig helfen zu können, empfiehlt sie aber auch den Besuch eines Erste-Hilfe-Kurses. Und das Wissen daraus regelmäßig alle zwei Jahre aufzufrischen. "Viele haben für den Führerschein mal einen Kurs gemacht, sich danach aber lange nicht mehr damit beschäftigt", weiß die Fachfrau. Auch deshalb weil sich die Kurse und die Techniken durchaus verändert haben.
Welche Handgriffe im Ernstfall entscheidend sein können, lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1349 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger