Die Ölspur wurde westlich von Helgoland entdeckt.

Die Ölspur wurde westlich von Helgoland entdeckt.

Foto: Havariekommando

Cuxland
Der Norden

Kilometerlange Ölspur vor Helgoland in der Nordsee entdeckt

Von nord24
17. August 2018 // 18:02

Eine mehr als 50 Kilometer lange Ölspur ist am Freitagvormittag rund 25 Kilometer westlich von der Insel Helgoland in der Nordsee entdeckt worden.

Vier Spezialschiffe im Einsatz

Ein Polizeihubschrauber und ein Überwachungsflugzeug hätten die Verschmutzung am Freitag entdeckt, teilte das Havariekommando in Cuxhaven mit. In der 300 Meter breiten Ölspur seien vereinzelt auch Ölklumpen. Das Havariekommando hat zwischenzeitlich vier Spezialschiffe in das Einsatzgebiet 25 Kilometer westlich von Helgoland beordert.

Öl sinkt unter Wasseroberfläche

Am späten Nachmittag seien keine Ölklumpen mehr sichtbar gewesen, hieß es am Abend. Das Öl sei unter die Wasseroberfläche abgesunken. "Bekämpfungsmaßnahmen sind derzeit nicht möglich", weil das Öl für die Spezialschiffe nicht erreichbar sei. Am Samstag und Sonntag sind weitere Kontrollflüge geplant.

Verursacher wird gesucht

Die Ursache der Gewässerverunreinigung ist nach weiteren Angaben unklar, die Polizeibehörden haben Ermittlungen eingeleitet. Dabei werden in der Regel Schiffsbewegungen nachverfolgt, um die Herkunft der Ölverschmutzung zu bestimmen. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1267 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger