Albrecht Preisler, Superintendent des Kirchenkreises Wesermünde. Foto Hartmann

Albrecht Preisler, Superintendent des Kirchenkreises Wesermünde. Foto Hartmann

Foto: Hartmann

Cuxland

Kirchenkreis will gute Arbeit mit weniger Geld

23. April 2021 // 18:31

Wie auch mit weniger Geld weiterhin gute Arbeit geleistet werden kann, will der Kirchenkreis Wesermünde erarbeiten.

Superintendent Albrecht Preisler stellte während einer online abgehaltenen Kirchenkreissynode den „spannenden Prozess“ vor, mit dem sich der Kirchenkreis fit für die Zukunft machen will. Konkret geht es zunächst um die Jahre 2023 bis 2028, das verlangt die Landeskirche Hannover. Der Kirchenkreis arbeitet parallel dazu aber auch an einem „Zukunftsprozess 2030“.

Jeder kann sich einbringen

„Ich bin sicher, dass wir unsere Ziele und die Zahlen in Einklang bringen können“, sagte Preisler. Alle Interessierten sind eingeladen, sich in den Prozess einzubringen. „Ich will mit Ihnen Veränderung gestalten und dabei neue Möglichkeiten entdecken.“

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1724 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger