Bücher, Bücher, Bücher: Die ehrenamtlichen Helferinnen des Frauenstammtischs wissen nicht mehr, wo sie die gedruckten Werke bis zum nächsten Bücherdrachenfest in Langen zwischenlagern können.

Bücher, Bücher, Bücher: Die ehrenamtlichen Helferinnen des Frauenstammtischs wissen nicht mehr, wo sie die gedruckten Werke bis zum nächsten Bücherdrachenfest in Langen zwischenlagern können.

Foto: Rumpenhorst

Cuxland

Langen: Bücherdrachenfest soll nach 21 Jahren abgeschafft werden

Von Andreas Schoener
28. Juni 2018 // 18:00

Nach 21 Jahren soll's vorbei sein mit dem Bücherdrachenfest in Langen: Die Veranstalter finden keinen Platz, an dem sie die 120 Kartons mit rund 3600 Büchern für ein Jahr zwischenlagern können. Das Bücherdrachenfest, das jedes Jahr in einer anderen Langener Schule veranstaltet wird, hat bislang insgesamt 54.000 Euro an Erlösen erzielt. 

Bibliothek für jede Schule

"Jede Schule verfügt dank des Bücherdrachenfestes heute über eine eigene Bibliothek", machen die Organisatorinnen Gaby Maschke und Heidrun-Kreutzer Großmann vom Frauenstimmentisch klar. Beide sprechen von einer positiven Entwicklung des Festes mit Kaffeetafel, Kuchen, Tombola und Süßigkeitenverkauf. Die Ehrenamtlichen würden jeweils zwischen 2700 und 4000 Euro an Gewinn "erwirtschaften".

"Großer Kraftaufwand"

In diesem Jahr war das Gymnasium Langen an der Reihe. Auch hier gab es aufgrund ohnehin schon beengter Platzverhältnisse erhebliche Probleme, die Kartons zu lagern. Mit großem Kraftaufwand sei es aber gelungen, zeigen sich Maschke und Kreutzer-Großmann dankbar. Die Grundschule Neuenwalde habe sich als gastgebende Schule für 2019 jedoch nicht in der Lage gesehen, die Bücher für den Flohmarkt unterzubringen.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
729 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger