Seit Monaten verzögert sich die Sanierung der Sporthalle am Hinschweg in Langen, weil eine Firma aus dem Emsland laut der Stadt Geestland gepfuscht hat.

Seit Monaten verzögert sich die Sanierung der Sporthalle am Hinschweg in Langen, weil eine Firma aus dem Emsland laut der Stadt Geestland gepfuscht hat.

Foto: Hinkelmann

Cuxland

Langen: Legionellen-Gefahr in Sporthalle am Hinschweg

Autor
Merlin Hinkelmann
27. Februar 2020 // 07:00

Weil eine Firma aus dem Emsland offenbar gepfuscht hat, kann die sanierte Sporthalle am Hinschweg in Langen nicht übergeben werden.

Anwalt eingeschaltet

Laut der Stadt Geestland besteht die Gefahr, dass das Wasser in den Leitungen mit Legionellen belastet ist. Seit August 2019 dauern die Sanierungsarbeiten an. Ursprünglich wollte die Stadt Geestland die Sporthalle nach drei Monaten frisch saniert übergeben. Doch daraus wurde nichts. Jetzt hat die Stadt einen Anwalt eingeschaltet. Ein vom Landgericht Stade bestellter Gutachter soll sich die Mängel anschauen.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
792 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger