Deichschäfereien sind wertvoll, weil die wolligen Tiere den Schutzwall - wie hier in Cuxhaven-Altenbruch - pflegen. Doch immer mehr Schäfer geben ihren Beruf auf.

Deichschäfereien sind wertvoll, weil die wolligen Tiere den Schutzwall - wie hier in Cuxhaven-Altenbruch - pflegen. Doch immer mehr Schäfer geben ihren Beruf auf.

Foto: Heike Leuschner

Cuxland

Minister kündigt Prämie für Schäfer an

11. Mai 2021 // 09:00

Der Wolf macht Landwirten zu schaffen. Vor allem Schäfer sind betroffen. Umweltminister Lies will dem Berufsstand helfen. Mit einer Prämie.

Prämie für Schäfer

Wie der SPD-Politiker im Gespräch mit nord24 ankündigt, soll es eine Schaf- und Ziegenprämie von 33 Euro pro Tier geben. „Diese ist anfangs noch auf eine Maximalsumme von gut 6500 Euro pro Jahr begrenzt. Aber mit der GAP-Reform 2023 (Gemeinsame Agrarpolitik der EU, kurz GAP, die Red.) wollen wir für jedes einzelne Tier die entsprechende Prämie zahlen.“

Land braucht Schäfer-Nachwuchs

Die Prämie soll ein Signal sein. „Die Schäfereien leisten einen wichtigen Beitrag zur Biodiversität und zum Deichschutz“, so der Umweltminister. „Wir wollen weiterhin Schäfer-Nachwuchs bekommen und dass diejenigen, die aktiv sind, auch aktiv bleiben.“

Immer informiert via Messenger
Besucht ihr die Weihnachtsmärkte in der Region?
277 abgegebene Stimmen