Die Partie durch das Cuxland ist beendet, die Maschinen sind geparkt. Zum Abschluss gibt es einen Segen und Benzingespräche unterm schützenden Dach.

Die Partie durch das Cuxland ist beendet, die Maschinen sind geparkt. Zum Abschluss gibt es einen Segen und Benzingespräche unterm schützenden Dach.

Foto: Scheiter

Cuxland

Motorradwallfahrt: Biker knattern für ein Halleluja durchs Cuxland

Von nord24
17. September 2017 // 15:00

Biken und beten miteinander verbunden haben am Sonnabend rund 60 Teilnehmer der siebten Cuxländer Motorrad-Wallfahrt. Die 130 Kilometer lange Tour führte von Cuxhaven-Altenbruch nach Bad Bederkesa - und endete mit einem Segen unterm Zeltdach.

Ökumenische Tour durchs Cuxland

„Man muss nicht glauben, um hier dabei zu sein“, erläutert Arno Klaas, der die ökumenische Tour, zu der das katholische Dekanat Bremerhaven in Zusammenarbeit mit der katholischen Urlauberseelsorge und den Milltärseelsorgen beider Kirchen eingeladen hatte, gemeinsam mit Diakon Samuel Elsner und Hartmut Luttropp.

Diakon regt zum Nachdenken an

„Motorradfahrer leben gefährlich“, weiß Elsner, der meint, dass eine Motorradfahrt durchaus Parallelen zum Leben spiegele. „Es ist das intensive Wahrnehmen aller Kurven, durch die man fährt, der Blick auf die Bremsspuren, die man hinterlässt und die Überlegungen, welchen Weg man an einer Abzweigung wohl einschlagen mag“, regt der Diakon zum Nachdenken an. (gsc)

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1749 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger