An einem Schnelltest-Zentrum hängt eine Preisliste am Fenster.

Seit dem 11. Oktober sind für die meisten Menschen Corona-Schnelltests nicht mehr kostenlos.

Foto: picture alliance/dpa

Cuxland

Niedersachsen: Zahl der Corona-Schnelltests bricht ein

22. Oktober 2021 // 12:48

In Niedersachsen lassen sich angesichts kostenpflichtiger Corona-Schnelltests spürbar weniger Menschen testen.

Zahl der Tests um zwei Drittel gesunken

Landesweit sei die Zahl der Tests um etwa zwei Drittel gesunken, berichtete die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ (Freitag) unter Berufung auf das Gesundheitsministerium.

Schnelltest für die meisten Menschen nicht mehr kostenlos

Demnach seien für die erste Oktoberwoche rund 275.000 Schnelltests gemeldet worden - in der ersten Woche mit Testgebühr seien es noch rund 86.000 gewesen. Seit dem 11. Oktober sind die Schnelltests in den Testzentren für die meisten Menschen nicht mehr kostenlos.

Zahl der Testzentren sinkt

Auch die Zahl der Testzentren sank nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung von rund 4300 im Juli auf 1940 deutlich. Gleichzeitig habe sich die Zahl der Impfungen „auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau eingependelt“, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums der Zeitung. In Niedersachsen sind demnach 71,6 Prozent der Menschen einmal geimpft, 68 Prozent sind vollständig geimpft. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
1941 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger