Aus einem schrottreifen Hubschrauber vom Typ Sea King haben Mitarbeiter des Nordholzer Aeronauticums einen Teil herausgeschnitten.

Aus einem schrottreifen Hubschrauber vom Typ Sea King haben Mitarbeiter des Nordholzer Aeronauticums einen Teil herausgeschnitten.

Foto: Heike Leuschner

Cuxland

Nordholz: Wie ein Hubschrauber im Museum landet

2. Mai 2021 // 12:00

Mit Brechstangen und Winkelschleifer haben Mitarbeiter des Aeronauticums in Nordholz einen Hubschrauber kleingekriegt.

Früher Such- und Rettungsdienst

Es handelt sich um einen „Sea King“, einen Drehflügler, der in den vergangenen Jahrzehnten bei den Nordholzer Marinefliegern vor allem im Such- und Rettungsdienst über der Nord- und Ostsee im Einsatz war.

Bald Highlight im Aeronauticum

Die Zelle des ausgemusterten „Sea Kings“ soll ein Highlight in der neu gestalteten Dauerausstellung auf der Galerie des Aeronauticums werden, das sich auch mit der jüngeren Geschichte und der Gegenwart auf dem benachbarten Stützpunkt auseinandersetzt.

Immer informiert via Messenger
Angela Merkels ist nach 16 Jahren nicht mehr Kanzlerin. Was bleibt am meisten in Erinnerung?
378 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger