Vor allem wegen des Schwerlastverkehrs machen sich Anwohner für den Weiterbau des Radweges an der K14 stark.

Vor allem wegen des Schwerlastverkehrs machen sich Anwohner für den Weiterbau des Radweges an der K14 stark.

Foto: Leuschner

Cuxland

Nordholz: Wo Fahrradfahren zur Mutprobe wird

8. Juni 2021 // 07:30

Radfahren - erst recht mit E-Motor - macht Spaß. Auf Straßen mit Schwerlastverkehr und ohne Radweg kann es aber lebensgefährlich sein.

Besonders gefährlich: K14

Ein Beispiel für einen besonders gefährlichen Straßenabschnitt ist der Autobahnzubringer K14 zwischen dem Kreisverkehr Spieka und Nordholz-Süd. Bürger wünschen sich hier schon lange einen Radweg. Bislang nur mit Teilerfolg.

Mehr zu diesem Thema am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Was haltet ihr vom Gendern?
848 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger