Mit ihren P-3C „Orion“ beteiligten sich die Marineflieger an der Übung.

Mit ihren P-3C „Orion“ beteiligten sich die Marineflieger an der Übung.

Foto: ©Bundeswehr/Julia Kelm

Cuxland

Nordholzer Marineflieger üben U-Boot-Jagd

Autor
Von nord24
6. Oktober 2021 // 14:47

Die Nordholzer Marineflieger haben mit einem Seefernaufklärer P-3C „Orion“ an der Übung „Joint Warrior“ in Großbritannien teilgenommen.

Es handelt sich um eines der größten regelmäßig in Europa stattfindenden Manöver. Insgesamt beteiligten sich 11 NATO-Partner mit 25 Kriegsschiffen, 3 U-Booten und 30 Luftfahrzeugen.

Die Marineflieger des MFG 3 „Graf Zeppelin“ verlegten dazu mit einem Personalumfang von 70 Soldaten bestehend aus zwei fliegenden Besatzungen, Luftfahrzeugtechnikern und Unterstützungspersonal nach Lossiemouth in Schottland.

Übungsziel war das Üben und Anwenden von Taktiken und Verfahren im Zusammenspiel mit anderen NATO-Partnern. „Die Priorität lag dabei auf der U-Boot-Jagd“, erklärt der Kommandoführer, Fregattenkapitän Michael Langhof. „Dazu bot das komplexe Übungsszenario im Seegebiet rund um die schottischen Hebriden eine hervorragende Gelegenheit.“

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
640 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger