Die Schülerinnen und Schülern der Humboldtschule tauschen sich mit Altersgenossen in England per Videokonferenz aus und stellen sich gegenseitig ihre Lebenssituation vor.

Die Schülerinnen und Schülern der Humboldtschule tauschen sich mit Altersgenossen in England per Videokonferenz aus und stellen sich gegenseitig ihre Lebenssituation vor.

Foto: privat

Cuxland

Per Tablet im englischen Klassenzimmer

14. Mai 2021 // 13:15

Eine Sprache lernt man am besten mit Menschen, deren Muttersprache es ist. Statt ihre englischen Altersgenossen wie sonst immer auf der Insel zu treffen, haben die Sechstklässler der Humboldtschule anders mit ihnen kommuniziert.

Kisten geben Einblick in Leben

Beim Projekt „My life in a box“ besuchen die Sechstklässlerinnen und Sechstklässler normalerweise verschiedene Grundschulen in England. Der Inhalt der Kisten gewährt Einblicke in ihr Leben zu Hause.

Fahrt musste ausfallen

Dieses Jahr musste die Fahrt pandemiebedingt ausfallen - stattdessen trafen sich die Bremerhavener und Engländer in einer Videokonferenz. „Gemeinsame Themen, über die man sich unterhalten konnte, wurden schnell gefunden“, freut sich Lehrerin Eva Flügel.

Wie genau so eine Kiste aussieht und wie es für die Schülerinnen und Schüler war, vor einer Kamera Englisch zu sprechen, das lest ihr in der Nordsee-Zeitung.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
2010 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger