Die Fähre "Kleinensiel" liegt noch bis Donnerstag in der Werft im Fischereihafen in Bremerhaven.

Die Fähre "Kleinensiel" liegt noch bis Donnerstag in der Werft im Fischereihafen in Bremerhaven.

Foto: Rost

Cuxland
Wesermarsch

Sandstedt: Darum ist die Fähre "Kleinensiel" in der Werft

Von Martin Rost
21. November 2018 // 09:00

Die Fähre "Kleinensiel" fährt eigentlich zwischen Brake und Sandstedt auf der Weser. Zur Zeit liegt "Emma", wie Kapitän Peter Schultze und seine Besatzung die Fähre "Kleinensiel" liebevoll nennen, auf dem Trockenen. Sie ist für Reparatur in der Werft in der Dockstraße im Fischereihafen in Bremerhaven. Dort bleibt sie bis Donnerstag. 

Reparatur an "Kleinensiel" sind Routine

Alle zweieinhalb Jahre nehmen Kapitän Peter Schultze und seine Besatzung ihre "Emma" in der Werft unter die Lupe. Die Fähre sei 54 Jahre alt, so der Kapitän. Eigentlich müsste die Fähre laut Verordnung alle fünf Jahre zur Klassenerneuerung. Aber nach zweieinhalb Jahren kriege Kapitän Schultze so ein komisches Gefühl. Es seien normale Wartung, sagt Schultze. "Ein neuer Farbanstrich".
Was so ein Farbanstrich kostet und wie "Emma" zu Kapitän Schultze kam, erfahrt Ihr am Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1389 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger