Bleiben außen vor, wenn die neue Schiffdorfer Kita Regenbogen geöffnet wird (von links):  die Mütter Yvonne Salein und Manuela Guderian mit den Kindern Kjell und Arya.

Bleiben außen vor, wenn die neue Schiffdorfer Kita Regenbogen geöffnet wird (von links):  die Mütter Yvonne Salein und Manuela Guderian mit den Kindern Kjell und Arya.

Foto: Hansen

Cuxland

Schiffdorfer Kita kündigt Bremerhavener Kindern

Von Barbara Fixy
18. April 2019 // 09:00

Die evangelische Kita Regenbogen in Schiffdorf hat vier Kindern aus Bremerhaven gekündigt. Die Eltern sind erbost und berufen sich auf eine vermeintliche Zusage der Kindergartenleiterin Inge Schenke, dass die Kinder bis zum Schuleintritt bleiben dürften. Kitaleiterin Schenke bestreitet diese Zusage allerdings.

Kita muss Rechtsanspruch erfüllen

Die Kommune hat der Martinskirchengemeinde in Schiffdorf die Trägerschaft des Kindergartens übertragen, pocht nun allerdings  auf den Rechtsanspruch für Bürger der Gemeinde Schiffdorf. "Wir haben der Kirchengemeinde vertraglich zugestanden, Bremerhavener Kinder der Martinsgemeinde aufzunehmen. Aber nur so lange der Anspruch auf einen Kita-Platz für Schiffdorfer Kinder gewährleistet ist", sagt Vize-Rathaus-Chef Thorsten Küver.

16 Kinder auf der Warteliste

Nun aber stünden 16 Schiffdorfer Kinder aus Schiffdorf auf der Warteliste. "Es tut mir leid. Aber wir müssen jetzt diese Karte ziehen", bedauert der Vize-Chef.
Was die betroffenen Eltern zur Kündigung sagen und wo die Kinder demnächst betreut werden, lest ihr in der Donnerstagausgabe der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kapitän der Fischtown Pinguins werden?
2014 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger