Mit I-Pad auf einer Wiese am Altendeich in Spieka. Hier will der IT-Unternehmer Sebastian Roux seinen Firmensitz bauen.  Foto Leuschner

Mit I-Pad auf einer Wiese am Altendeich in Spieka. Hier will der IT-Unternehmer Sebastian Roux seinen Firmensitz bauen. Foto Leuschner

Foto: Zinken/dpa

Cuxland

"Silicon Valley" am Altendeich in Spieka

Von Heike Leuschner
17. Juni 2016 // 19:00

Sein erstes Büro hat Sebastian Roux in der Scheune seiner Eltern eingerichtet. Fünf Jahre später siedelte der Cuxländer mit seinem Unternehmen "Roux IT" für Informations- und Datenverarbeitung an die Wanhödener Straße nahe der Nordholzer Autobahnzufahrt um. Jetzt zieht es den 33-Jährigen zurück zu seinen Wurzeln. Am Altendeich in Spieka will er einen Firmensitz bauen. Mitten im Grünen. Weit weg von einem Gewerbegebiet.

Firmensitz für bis zu 24 Mitarbeiter

Im straßennahen Teil soll das Bürogebäude entstehen. Ein schlichter quaderförmiger Bau, 20 mal 30 Meter groß, zweigeschossig, mit Lärchenholz verkleidet, großen Fenstern, Flachdach und Sonnenkollektoren. Auf rund 600 Quadratmetern werden hier 16 Mitarbeiter arbeiten. Mit Platz für weitere acht.

Hightech mit Weideanschluss

Theoretisch ließe sich auf dem 10.000 Quadratmeter großen Grundstück auch ein großer Fußballplatz einrichten. Roux will lieber Entspannungsinseln schaffen und sämtliche Renaturierungsmaßnahmen auf eigenem Land umsetzen – einen Teich, den er der Natur überlassen möchte, neue Weiden pflanzen und eine Streuobstwiese anlegen. Er hofft sogar, dass noch genug Platz für die Kühe vom nachbarlichen Bauernhof bleibt. „Ich hab nichts gegen Gewerbegebiete“, sagt Roux, „aber einen Grill stellt man dort nicht ganz so gerne auf.“

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1431 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger