In welchen Teilen der Gemeinde Schiffdorf künftig die Hausbauer ans Werk gehen könnten, darüber gibt der Flächennutzungsplan Auskunft.

In welchen Teilen der Gemeinde Schiffdorf künftig die Hausbauer ans Werk gehen könnten, darüber gibt der Flächennutzungsplan Auskunft.

Foto: Symbolfoto: Dittrich/dpa

Cuxland

So will die Gemeinde Schiffdorf ihre Flächen nutzen

Von Kristin Seelbach
25. Oktober 2019 // 13:00

Die Gemeinde Schiffdorf ist auf Wachstumskurs und die Nachfrage nach Bauplätzen in den einzelnen Ortschaften hoch. Um die Entwicklung von Bauland und Gewerbeflächen für die Zukunft besser planen zu können, erstellt die Kommune derzeit einen sogenannten Flächennutzungsplan. Darin wird das Entwicklungspotenzial für jeden Ort aufgezeigt. 

Bürger und Politik dürfen mitreden

Die Erstellung des Plans nimmt viel Zeit in Anspruch, in mehreren Stufen können auch immer wieder die Ortsräte und Bürger ihre Anregungen, Wünsche und Bedenken einbringen. Erst im kommenden Jahr soll – auch nach Abstimmung mit dem Landkreis, der für das Regionale Raumordnungsprogramm zuständig ist – der endgültige Plan stehen.

Kein verbindlicher Plan

Allerdings ist auch dieser nicht "in Stein gemeißelt", wie Gemeindebürgermeister Klaus Wirth (parteilos) auf einer gemeinsamen Sitzung aller Schiffdorfer Ortsräte und Ortsvorsteher noch einmal betonte. Änderungen seien jederzeit möglich, wenn sich zum Beispiel beim Ankauf von Grundstücken etwas ändert. Auch ein Rechtsanspruch aufs Bauen sei aus dem Plan nicht abzuleiten.
Wie die Planungen für die einzelnen Orte der Gemeinde konkret aussehen, lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Besucht ihr die Weihnachtsmärkte in der Region?
279 abgegebene Stimmen