Spiele, Bastelangebote, Zeltdisco, Baden und Lagerfeuer (Symbolbild): Das alles soll auf dem Campingplatz Sandstedt geboten werden bei der SPD-Ferienkiste.

Spiele, Bastelangebote, Zeltdisco, Baden und Lagerfeuer (Symbolbild): Das alles soll auf dem Campingplatz Sandstedt geboten werden bei der SPD-Ferienkiste.

Foto: picture alliance/dpa

Cuxland

SPD lädt ein zum Zeltlager in Sandstedt

Autor
Von nord24,
Autor
Von nord24 Ads
4. Juni 2021 // 11:40

Die Aktion findet vom 22. bis zum 25. Juli statt. Plätze gibt es für bis zu 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Zeltlager für Jugendliche und Kinder direkt an der Weser: Die beliebte SPD-Ferienkiste soll dieses Jahr wieder stattfinden. Vom 22. Juli bis 25. Juli lädt die Arbeitsgemeinschaft der Hagener Sozialdemokraten zur Freizeit für Kinder und Jugendliche auf dem Campingplatz Sandstedt ein. „Spiele, Bastelangebote, Zeltdisco, Baden und Lagerfeuer sollen dafür sorgen, dass wir alle einen schönen Start in die Sommerferien haben“, sagt Mit-Organisator Leo Mahler.

Teilnehmen können Kinder aus der Gemeinde Hagen im Alter von 7 bis 13 Jahren – Plätze gibt es für bis zu 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Übernachtung erfolgt in eigenen, mitgebrachten Zelten. Die Kinder werden von rund 30 erfahrenen „Ferienkisten“-Betreuern und Jungbetreuern begleitet, nachts wird das Zeltlager durchgängig von Nachtwachen bewacht. „Hierfür bitten wir die Eltern dringend um Unterstützung“, teilt Mahler mit.

Aktuelle Corona-Situation

Bei Unwetterwarnungen werde das Zeltlager abgebrochen, fügt er noch hinzu. Die Veranstalter passen das Programm auf die aktuelle Corona-Situation an und haben ein Hygienekonzept ausgearbeitet. Sollte das Zeltlager wegen neuer Verordnungen ausfallen, erhalten die Teilnehmer den Kostenbeitrag zurück.

Anmeldungen per Mail oder telefonisch

Die Teilnahme kostet 65 Euro für das erste und für jedes weitere Kind der Familie 50 Euro. Bis Donnerstag, 1. Juli, sollten die Anmeldungen bei Leo Mahler (Mail: leo-mahler@ewe.net, 01522/ 4065762) oder Marlies Lücken (Mail: lohnbetriebluecken@t-online.de, 0170/ 1644043) vorliegen und der Teilnahmebeitrag überwiesen worden sein.

Immer informiert via Messenger
Bremens Bildungssenatorin will an der Präsenzpflicht in Schulen festhalten. Richtig?
708 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger